StartWeblogÜbersichtOktober 2004
September 2004 Weblog November 2004

Oktober 2004

FOAF-Profil

Ich habe mich mal ein wenig mit FOAF beschäftigt, einer jungen, sich noch in der Entwicklung befindlichen XML-Anwendung, welche RDF und OWL beispielhaft miteinander kombiniert, um soziale Netzwerke maschinenlesbar auszudrücken und im Web bereitzustellen.

Herausgekommen ist mein vorläufiges FOAF-Profil. Es ist experimentell und sicher einigen zukünftigen Änderungen unterworfen.

18:45 UTC+01:00

W3C-Tag 2004

Wie jedes Jahr lädt das Deutsch-Österreichische Büro des World Wide Web Consortiums (W3C.DE/AT) seine Mitglieder und interessierte Fachleute im Oktober ein, um über aktuelle Themen zu berichten, die das Web voranbringen sollen und um Einblick in verschiedene Entwicklungsprozesse des W3C zu geben. Da i.d.R. auch international Verantwortliche (Working Group Leader) des W3C anwesend sind, ergeben sich für beide Seiten auf diese Weise oft wertvolle Möglichkeiten zum fachlichen Austausch und zum Feedback.

Der diesjährige W3C-Tag, zu dem ich eingeladen war, fand am 13.10.2004 im Rahmen der 3-tägigen Berliner XML-Tage an der Humboldt-Universität Berlin statt. Die Berliner XML-Tage standen dieses Jahr ganz im Zeichen von Web-Services und dem Semantischen Web. Von beiden Themen-Komplexen werden innovative Lösungen zum Beispiel für eGovernment, eLearning, eTourismus, Sicherheit und Prozessautomatisierung erwartet. Auch der am letzten Tag stattfindende W3C-Tag fügte sich hier thematisch ein. Der Schwerpunkt dieses Jahr: Das mobile Web in seinen verschiedenen Ausprägungen.

[]

Fortsetzung W3C-Tag 2004

19:12 UTC+01:00

Neu! Alles wird Unicode

Alle Seiten unter www.sierkbornemann.de werden von nun an in Unicode (UTF-8) dargestellt. Bisher habe ich die für Westeuropa gültige Kodierung des ISO-Zeichensatzes, ISO-8859-15, verwendet.

Unicode bzw. der identische ISO-10646-Standard strebt die möglichst vollständige Erfassung aller bekannten Zeichen aus gegenwärtigen und vergangenen Schriftkulturen an. Die Zeichen werden nach Klassen katalogisiert und erhalten einen Zeichenwert. Alle nur erdenklichen Zeichen und Zeichensorten werden erfasst.

Probleme, die im Zusammenspiel mit den bisherigen unterschiedlichen Zeichensätzen auftauchen, gehören mit der Verwendung von Unicode der Vergangenheit an, weil man so schreiben kann, wie man möchte ohne sich um die Kodierung von länder- oder sprachspezifischen Sonderzeichen/Umlauten Gedanken zu machen. Das erleichtert die Vielsprachigkeit bzw. eine gleichzeitige Nutzung unterschiedlicher Sprachen.

[]

Fortsetzung Neu! Alles wird Unicode

17:09 UTC+01:00

Anfang