StartHilfeTechnische InfoAnmerkungen zum Internet Explorer

Anmerkungen zum Internet Explorer

Der Internet Explorer in seiner bisherigen Form ist auf dem technischen Stand von 2001 und wurde seitdem technisch betrachtet nicht weiterentwickelt. Für heutige Verhältnisse ist dies eine kaum tolerable Zeitspanne. Lediglich gröbste Sicherheitsmängel wurden von Microsoft teilweise beseitigt und dies letztlich auch nur, weil dem Druck der Öffentlichkeit nachgegeben worden ist. Der Internet Explorer ist bzgl. seiner Fähigkeit Webstandards umzusetzen, nach heutigen Gesichtspunkten und im direkten Vergleich zu seiner Konkurrenz in einem kaum tolerablen Maß sehr leistungsschwach. Viele standardkonforme Webinhalte, welche von aktuellen Konkurrenz-Browsern mühelos und weitgehend fehlerfrei dargestellt werden, stellt der IE mangelhaft oder im schlimmsten Fall überhaupt nicht dar.

Warten und hoffen

Microsoft weiß das und hat besonders in den letzten Monaten den Druck gespürt, dem sich viele unzufriedene Anwender Luft gemacht haben und zur Konkurrenz (z.B. zu Mozilla Firefox™ [FF]) gewechselt sind. Nicht zuletzt dadurch ist eine Neuauflage des Internet Explorers in Arbeit und wird wohl Ende des Jahres 2005 veröffentlich werden ist mit einiger Verspätung im Okt./Nov. 2006 von Microsoft als [Internet Explorer 7] veröffentlicht worden. Die Hoffnung vieler Nutzer ruht darauf, dass der Internet Explorer dann Webinhalte so darstellen kann, wie man es von einem modernen und zeitgemäßen Web-Browser erwarten kann.

Zwischenlösung

Der großen (und glücklicherweise abnehmenden) Verbreitung des Internet Explorers ist es geschuldet, dass man als Inhalte-Anbieter im Web diesen Web-Browser trotz aller persönlichen Abneigungen leider nicht komplett ignorieren kann oder sollte.

Um den derzeitigen Internet Explorer-Versionen (≤ Version 6) die Möglichkeit zu geben, mit aktuellen standardkonformen Webinhalten klarzukommen, gibt es von Dean Edwards eine auf JavaScript basierende Erweiterung [Dean Edwards' IE7 Enhancement] welche per Emulation versucht, die schlimmsten Darstellungsfehler des IE auszubügeln, um Webstandards weitgehend fehlerfrei umzusetzen.

Schweren Herzens habe ich mich entschlossen, diese Erweiterung einzusetzen, um die Inhalte halbwegs korrekt vom derzeitigen Internet Explorer angezeigt zu bekommen. Besonders das horizontale Klapp-Menü profitiert davon: ohne Erweiterung stellt der IE dieses inakzeptabel dar, obwohl es mit Absicht sehr simpel gehalten und eigentlich keine besondere Herausforderung für einen Web-Browser ist.

Die Browser-Erweiterung wird nur vom Internet Explorer erkannt und geladen, andere Web-Browser bleiben davon völlig unbehelligt. Sobald der von Microsoft angekündigte Internet Explorer 7 erschienen und einigermaßen weit verbreitet ist, werde ich diese Erweiterung mit der Bitte zum Browser-Upgrade entfernen.

So ganz zufrieden mit der Darstellung, die durch diese Erweiterung erreicht wird, bin ich noch nicht. An der einen oder anderen Stelle sieht die Darstellung noch nicht so aus, wie dies andere Web-Browser vermögen. Vielleicht liegt es auch daran, dass die IE7-Erweiterung derzeit noch den sog. Alpha-Status hat und damit noch einige unausgebügelte Schwächen aufweist, an welchen gearbeitet wird. Webseiten mit IE7-Erweiterung werden zudem beim erstmaligen Anzeigen im Internet Explorer verzögert dargestellt, was bei schnellen Rechnern jedoch wenig spürbar sein dürfte.

Trotzdem versuche ich mal den Einsatz dieses Notbehelfs. Die IE7-Erweiterung ist noch nicht völlig ausgereift und weist noch den einen oder anderen Fehler auf, welcher in aktualisierten Versionen hoffentlich behoben ist. Deshalb bemühe ich mich, sie wenigstens immer auf dem neuesten Stand zu halten.

NoIE LogoBrowser-Wechsel! Jetzt!

Grundlegend angeraten für den Nutzer eines Internet Explorers ist es, zu einem Konkurrenz-Produkt zu wechseln, z.B. Mozilla Firefox™ [FF], Opera [OPERA], Apple Safari [SAF] oder KDE Konqueror [KONQ].

Wer nur eine Möglichkeit hat, ist in einer Zwangs­lage.
Wer zwei Möglichkeiten hat, steckt in einem Di­lemma.
Und wer drei Möglichkeiten hat, kann frei wählen.

Moshe Feldenkrais

Mit dem Umstieg auf einen der genannten Web-Browser darf man das beruhigende Gefühl haben, das World Wide Web mit einen modernen und sicheren Web-Browser zu durchqueren. Man ist alle Sorgen los, die der veraltete und unsichere Internet Explorer seit Jahren mit sich bringt.

Links & Literatur

[DEIE7E]
Dean Edwards' IE7 Enhancement
[IE7]
Microsoft Internet Explorer 7
[FF]
Firefox LogoMozilla Firefox™
[OPERA]
Opera LogoOpera
[SAF]
Apple Safari LogoApple Safari
[KONQ]
Konqueror LogoKDE Konqueror
Anfang