StartKontaktNewsfeeds

Newsfeeds

Die letzten Einträge des Weblogs hält sierkbornemann.de auch als sog. Newsfeeds bereit.

Zusätzlich stelle ich für jede der Weblog-Kategorien einen eigenen Newsfeed zur Verfügung. Er enthält nur Einträge der jeweiligen Kategorie.

Verwendet werden hierzu maschinenverständliche XML-Dateien in den Formaten RSS und Atom. Diese Formate sind Bausteine des sog. Semantischen Webs. Zuweilen tauchen sie auch im Zusammenhang mit dem populären Begriff Web-Services auf.
Weitere Informationen hierzu unter Web-Services.

Feeds statt email-Newsletter?!

Komplikationsloser, unaufdringlicher Informations-Austausch steht bei vielen Menschen hoch im Kurs. Dieses wurde bislang häufig mittels des klassischen email-Newsletters durchgeführt. In Zeiten von massenweise unerwünscht empfangener emails (sog. SPAM) finden email-Newsletter weniger Beachtung durch den Benutzer oder werden durch Anti-Spam-Filter fälschlicherweise herausgefiltert.

Kleine, auf das Nötigste an Informationen reduzierte Nachrichten-Feeds heben sich davon wohltuend ab. Wer sie nutzen möchte, macht seinem Newsreader-Programm einfach die betreffende Nachrichten-Quelle bekannt und lässt sich dann regelmäßig mit den von ihm gewünschen Nachrichten beliefern. Wer sie dauerhaft nicht mehr empfangen möchte, entfernt einfach die entsprechende Nachrichten-Quelle aus seinem Newsreader-Programm.

Umständliches An- und Abmelden per email, um mit Informationen versorgt zu werden, entfällt. Da das Abonnieren von Newsfeeds ein bewusster Vorgang ist, welcher ohne die Angabe persönlicher Daten (z.B. email-Adresse) auskommt, sind so auch gesetzl. Wünsche zum Schutz des Anwenders vor ungewolltem Spam erfüllt.

Newsreader-Programme

Inzwischen ist die Auswahl an XML-basierten Newsreader-Programmen groß. Viele Programme dafür sind kostenfrei und für alle gebräuchlichen Betriebssysteme erhältlich. Aktuelle Web-Browser bieten ebenfalls Möglichkeiten, Nachrichten-Feeds zu abonnieren und anzuzeigen.
Eine Übersicht verschiedener Newsreader-Programme

Meine Feeds

Die Informationen meines Weblogs werden zusätzlich als sog. »Newsfeeds« im RSS-Format und im Atom-Format angeboten. Da nicht alle potentiellen Benutzer-Endgeräte über dieselben technischen Voraussetzungen verfügen, stelle ich diese automatisch erzeugten XML-Dokumente zurzeit in den gebräuchlichsten Formaten zur Verfügung. Inhaltlich sind sie weitgehend identisch, sie unterscheiden sich im technischen Format und in der Art, wie diese Informationen verpackt sind. Die derzeitige Vielfalt mag sich in Zukunft reduzieren zugunsten eines einzigen, weit verbreiteten Formats. Ich überlasse es bis dahin dem Anwender, welches Format er bevorzugt.

RSS 1.0

Dieses RDF-basierte RSS-Format ist recht betagt. Trotzdem ist es noch verbreitet, weshalb ich es noch anbiete.

RSS 2.0

Sehr verbreitet dagegen und seit langem als Syndikationsformat etabliert ist RSS in der Version 2. Es wird vor allem für Newsfeeds und neuerdings auch für sog. PodCasts verwendet. PodCasts sind RSS-Feeds, welche neben Text-Informationen auch Informationen zu Musik-Dateien transportieren. Apples iPod macht davon regen Gebrauch. Das Vertriebsmodell von Apples Musik-Portal basiert auf dieser Technologie.

RSS 3.0

Die Version 3 von RSS ist noch zu neu und zu experimentell (weil noch nicht sicher spezifiziert) um Aussagen zu wagen, in welchem Umfang es überhaupt Verbreitung findet. RSS 3.0 ist – im Gegensatz zum Atom-Format – eine konsequente Weiterentwicklung von RSS 2.0 unter Einbeziehung von technischen Neuheiten des Atom-Formats. Es konkurriert deshalb direkt mit dem Atom-Format um die Gunst des Anwenders. Obwohl noch sehr neu und noch nicht stabil spezifiziert, könnte RSS 3 stärker als das Atom-Format das Potential haben, eine breite Akzeptanz zu finden und endlich Schluss zu machen mit dem Versions- und Format-Wirrwarr.

Atom 0.3

Das Atom-Format ist eine völlige Neuentwicklung und ist nicht abwärtskompatibel zu den bisherigen RSS-Formaten. Sein Bekanntheitsgrad steigt stetig, es setzt sich beim Anwender jedoch nur langsam durch. Seit kurzem ist das Atom-Format stabil spezifiziert und bei der IETF anerkannt worden.

Ausblicke

Sowohl das Atom-Format als auch das konkurrierende RSS 3.0-Format sind noch nicht so verbreitet wie RSS 1.0 und RSS 2.0, weil sie jünger sind. RSS in der Version 3 ist sogar noch so jung, dass es zum jetzigen Zeitpunkt nicht sehr empfehlenswert ist, es verbreitet einzusetzen, weil sich die Spezifikation seines Sprachumfangs noch ändern kann und sicher noch ändern wird. Ich biete es trotzdem schon an. Als Technologie-Studie sozusagen.

Das mag sich in Zukunft ändern, denn beide Formate, Atom und RSS 3.0, haben das Potential und das Ziel, die beiden älteren RSS-Formate aufgrund ihrer technischen Weiterentwicklung abzulösen. RSS 3.0 hat gegenüber dem Atom-Format den großem Vorteil, abwärtskompatibel zu sein. Dies könnte ein entscheidendes Kriterium sein, welches der beiden Formate sich langfristig durchsetzen wird.

Feeds abonnieren:

  1. Besorgen Sie sich ein aktuelles Newsreader-Programm, eine kleine Auswahl wurde oben schon genannt.
  2. Tragen Sie als Nachrichten-Quelle bitte eine der folgenden Feeds ein (je nachdem, welches Syndikations-Format Sie oder ihr Newsreader-Programm bevorzugen), indem sie per rechtem Mausklick (»Linkadresse kopieren«) den URL des gewünschten RSS/Atom-Feeds kopieren und ihrem Newsreader-Programm bekannt machen.
    Allgemeine Newsfeeds: Kategorie-Newsfeeds:
    Jede der Weblog-Kategorien hat einen eigenen RSS 2.0-Feed. Er enthält nur die Einträge der jeweiligen Kategorie. Gekennzeichnet sind diese Feeds mit RSS.
  3. Der/Die abonnierte(n) Newsfeeds kann/können nun von ihrem Newsreader-Programm automatisch eingelesen und ggf. im von ihnen eingestellten Rhythmus auf ihrem Rechner aktualisiert werden.
    Fertig!

Danke für Ihr Interesse an aktuellen Informationen von sierkbornemann.de!

Links & Literatur

Web-Browser (Internet Explorer 7, KDE Konqueror, Mozilla Firefox™, Mozilla-Suite RSS Reader Panel, Opera, Apple Safari)
Mehrere aktuelle Web-Browser bieten eine einfache Möglichkeit, Nachrichten-Feeds unterschiedlicher Formate zu abonnieren und im Browser anzuzeigen. Für verschiedene Plattformen erhältlich.
Lizenz: Open-Source (Mozilla/Firefox™, KDE Konqueror) oder Closed-Source (IE, Opera, Safari), kostenfrei.
FeedReader
Freier RSS Newsreader für Windows.
Lizenz: Open-Source, kostenfrei.
FeedDemon
Kommerzieller RSS Newsreader für Windows.
Lizenz: Closed Source; kommerziell. 30 Tage freie Test-Version, dann kostenpflichtig.
Radio UserLand
Der wohl populärste kommerzielle RSS Newsreader für Windows und Mac.
Lizenz: Closed Source; kommerziell. 30 Tage freie Test-Version, dann kostenpflichtig ($39.95 USD).
Amphetadesk
Weiterer populärer RSS Newsreader. Für verschiedene Plattformen erhältlich.
Lizenz: Open-Source; kostenfrei.
NetNewsWire
RSS-Newsreader für MacOS X.
Lizenz: Closed Source; kommerziell.
KDE KNewsTicker
Ein verbreiteter RSS Newsticker für Unix/Linux.
Lizenz: Open-Source; kostenfrei.
NewsGator
RSS-Newsreader für Microsoft Outlook.
Lizenz: Closed Source; kommerziell. 14 Tage freie Test-Version, dann kostenpflichtig ($29.00 USD).
IntraVnews
RSS-Newsreader-Plugin für Microsoft Outlook.
Lizenz: Closed Source; kommerziell.
Anfang